Detroit (cinema, Germany, 2003)

GERMANY – 2003
Completed

Detroit

Synopsis: Der junge Edzard fährt in seinem Kombi auf der vierspurigen A2 von Berlin nach Braunschweig. 240 Kilometer, die zu drei Tagen werden. Den Menschen in Tankstellen, Designer-Outlets und auf Rastplätzen erzählt er, dass er sich auf dem Weg zur Beerdigung seines Bruders und großen Vorbildes Volker befindet. Zu ihnen gehören: ein Tramper, der mit seinen Ambitionen zum Small Talk jeden aus der Reserve lockt; ein verhinderter Galerist, der Weisheiten aus chinesischen Glückskeksen an Menschen weitergibt, als wären es seine eigenen; ein alter Schulfreund, der Edzard einen ungeöffneten Abschiedsbrief einer Freundin mit-gibt, und Mira, ein Mädchen, das zwar stetig ein anderes Ziel vor Augen hat, dessen Wege sich jedoch auf mysteriöse Weise immer wieder mit denen Edzards kreuzen. Edzards Begegnungen verlaufen überraschend und nehmen absurde Wendungen, wenn er Antworten auf seine existenziellen Fragen einfordert, die ihm seine Gegenüber nicht geben können. Edzard zertrümmert die Formeln der Kommunikation und die Rituale seiner Beziehungen, hinterlässt Verblüffung und Verstörungen, die schließlich auf ihn selbst übergreifen. In Braunschweig angekommen, stellt sich der wahre Grund seiner Reise heraus.

Director: Ludwig & Glaser
Producers: Nicolas Grupe, Karsten Aurich, Florian Hoffmeister, Burkhard Althoff, Martina Knapheide
Production: Sabotage Films, ZDF, DFFB
Main cast: Christoph Bach, Diana Maier, Johannes Lang, Marc Zwinz

Festivals & awards: Award for Christoph Bach as most Promising Young actor in Munich Film Festival 2003, Award best directing in Pesaro International Film Festival of New Cinema 2004, Nominated for the German Camera Award 2004.

Mission: casting was done by Charlotte Roustang 9 years before the opening of The European Casting Studio.

Back To References